Aktuelles

Neuigkeiten aus der Welt des Feldenkrais

Feldenkrais-News

Aktuelle Infos für unsere Mitglieder und Interessierte

Das FVD-Jahresthema auch im Feldenkraisforum: „Generationen begegnen sich“

Die Fachgruppe Jugend hat geliefert: Fünf herausfordernde Texte für das Februar-2021-Feldenkraisforum zum Thema, wie einzelne Vertreter*innen der Generation Y, also derer, die zwischen den frühen 1980er-Jahren und der Jahrtausendwende geboren wurden, die Feldenkrais-Methode und ihren Beruf verstehen und ausüben. Über diese Initiative und die pünktliche Abgabe der Texte zum Einsendeschluss freut sich die Redaktion sehr und möchte natürlich gleich wissen, wie ALLE Generationen seit Feldenkrais’ Tod 1984, also nicht nur die Enkel*innen und inzwischen auch Urenkel*innen, sondern auch die Zeitzeug*innen der Töchter und Söhne, also die, die Feldenkrais vielleicht noch live erlebt haben, sich die möglichst fruchtbare Zusammenarbeit der Generationen in Begegnung und Austausch vorstellen. Wir wollen in den nächsten Heften das Thema durchaus fortführen und freuen uns über Nachfragen und dann auch Beiträge aller Art!

Cornelia Berens, Maria Oelmann, Redaktion Feldenkraisforum
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ankündigung und Einladung zur ersten Live Podcast Veranstaltung zum Thema: Generationen begegnen sich! am 18. Dezember 2020 um 18 Uhr

pixabay_parents_1342348

Diese Veranstaltung ist der Auftakt zu einer Podcast Reihe, in der sich Feldenkrais Lehrer*innen aus verschiedenen Generationen austauschen werden.
Das erste Gespräch findet zwischen dem ersten Vorsitzenden Joachim Foss, der seit zehn Jahren im Vorstand ist und Uwe Jaschke, der seit zwei Jahren im Vorstand und Mitglied der Fachgruppe Jugend ist, statt.
Wir laden Euch ein, live dabei zu sein und die Möglichkeit zu nutzen, über den Chat Fragen zu stellen, die dann im Gespräch aufgegriffen werden. (Fachgruppe Jugend FVD)

... Weiterlesen nach dem Login im FVD Mitgliederbereich

Zweiter Offener Brief an die Ministerpräsident*innen

pixabay_open-letter

Der FVD vertritt die Ansicht, dass es auch für FELDENKRAIS® Lehrer*innen möglich ist, unter der Einhaltung von strikten Hygieneauflagen, Gruppenunterricht mit Abstandsregeln durchzuführen. Es ist u.E. dringend erforderlich, dass wir unsere Tätigkeit wieder aufnehmen können, um uns einerseits das wirtschaftliche Überleben zu sichern und andererseits wir einen wertvollen Beitrag für Gesundheit und Resilienz leisten zu können.
Durch die unterschiedlichen Regelungen in den einzelnen Bundesländern bis hin zu den örtlichen Gesundheits- und Ordnungsämtern herrscht eine große Rechtsunsicherheit, ob und in welchem Umfang die Arbeit wieder aufgenommen werden kann.

Der Vorstand hat deshalb einen zweiten offenen Brief an die Ministerpräsident*innen adressiert und um eine neue Einschätzung gebeten:

Feldenkraisforum Ausgabe 111

Die Entdeckung des Unerwarteten – Vier Kolleg*innen würdigen Helga Bosts Lebenswerk

Im Mai 2019 erschien Helga Bosts sorgfältig gestaltetes Arbeitsbuch „Die Entdeckung des Unerwarteten“, das inzwischen nicht nur in einer erweiterten zweiten Auflage, sondern auch samt Videomaterial in einer Online-Version und zudem in einer vorzüglichen Übersetzung ins Englische vorliegt. Helga beschreibt eindrucksvoll, wie Menschen mit Rückenmarksverletzungen bei und mit ihr lernen, sich mithilfe der Feldenkrais-Methode wieder zu spüren und zu bewegen. Bettina Falk geht in ihrer Besprechung ausführlich auf die kluge Machart des Buchs ein, Thomas Hassa ordnet die neurologischen Aspekte für uns ein, Sandra Möller hat Helga in ihrer Praxis ein Jahr über die Schulter geschaut, während Katrin Springherr vom lebendigen Austausch im Rahmen einer Fortbildung erzählt. Außerdem setzen wir in andauernden Covid-19-Zeiten die Auseinandersetzung mit den Formen des Online-Unterrichtens fort: Kathryn Hume-Cook fragt danach, wie wir den „Reichtum des inneren Erlebens“ ins Digitale transponieren können. Was unseren Verband betrifft, so erfahren wir von Johanna Dransmann und Ann-Kristin Wiethaupt, warum sich eine „Fachgruppe Jugend“ gegründet hat, und im Gespräch mit Joachim Foss stellen sich zwei neue Vorstandsmitglieder vor. Helmut Milz bespricht Thomas Fuchs´ Aufsatzsammelband „Verteidigung des Menschen“, Uwe Jaschke berichtet von einem spannenden Experiment mit der Feldenkrais-Intervention des „künstlichen Bodens“ und zuletzt nähert sich Roger Russell dem Ende seiner Serie über die Grundfragen einer pragmatischen Feldenkrais-Theorie. Wir aus der Redaktion freuen uns über Rückmeldungen zu diesem erneut reichhaltigen Heft! Mehr dazu und zum gesellschaftlichen Umfeld, in dem wir agieren, im aktuellen Feldenkraisforum-Editorial...

Feldenkraisforum Ausgabe 110

Feldenkrais online – nicht nur in der Krise. Von Widerständen und Wahlmöglichkeiten

Wie Feldenkrais online unterrichtet werden kann und was davon nach der Corona-Krise bleibt, umkreisen die vier Beiträge des Heft-Schwerpunkts. Patrick Gruner eröffnet das Feld mit einem Erfahrungsbericht zu den ersten Ausbildungssegmenten, die online unterrichtet wurden, Petra Brinkmeier gibt einen Einblick in das Webinar des Feldenkrais-Verbands „Kompetenzen in digitalen Räumen“, Katrin Springherr und Gertrud Kohler lassen uns an ihren Überlegungen zu den Stärken und Schwächen der Online-Vermittlung von Gruppen- und Einzelunterricht teilhaben. Außerdem: Sabina Graf-Pointner beendet ihre dreiteilige Serie zur menschlichen Widerstandsfähigkeit. Sie können in Kürze auf dieser Website selbst lesen, wie gewinnbringend sie die Strategien und Interventionen der Feldenkrais-Methode mit den Erkenntnissen der Resilienzforschung verknüpft. Weiteres dazu aber schon jetzt im Feldenkraisforum-Editorial… und im kompletten Heft 110 (August 2020), das Sie direkt beim Verband, aber auch in jeder Buchhandlung bestellen können!