Aktuelles

Neuigkeiten aus der Welt des Feldenkrais

Feldenkrais-News

Aktuelle Infos für unsere Mitglieder und Interessierte

Nachruf Peter Brook

C) Pixabay candle-3837577_1280

Peter Brook, der legendäre Theaterregisseur, ist am 2. Juli 2022 im Alter von 97 Jahren in Paris gestorben.

Sein Leben und Wirken hatten nicht nur große Ähnlichkeiten mit denen von Moshé Feldenkrais - es gab in den 1970er Jahren sogar eine Zusammenarbeit der beiden. Aus dieser Zeit stammen acht Lektionen in „Bewusstheit durch Bewegung“, die von Monika Praxmarer und Ben Parsons ins Englische und Deutsche übersetzt wurden und Feldenkrais® Lehrer*innen zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen

Vielen Dank an unseren Kollegen Ben Parsons, der den hier nachzulesenden Artikel über Peter Brook verfasst hat:

Weiterlesen

Moshé Feldenkrais zum 118. Geburtstag

C) Lea Wolgensinger

Anlässlich des Geburtstages und des Krieges in der Ukraine möchten wir einmal wieder auf den biographischen Hintergrund von Moshé Feldenkrais aufmerksam machen. Die Erlebnisse, die Moshé in seiner Kindheit mit Krieg, Verfolgung und antisemitischen Pogromen erleiden musste, haben die Entwicklung der Feldenkrais-Methode geprägt und es zeigen sich z.T. deutliche Parallelen zu den aktuellen Ereignissen.

Weiterlesen

Zentrale Übergänge: Schwerpunktthema im neuen Feldenkraisforum 117

Anfang Mai ist das 117. Feldenkraisforum erschienen. Im Mittelpunkt stehen diesmal im Rahmen des Jahresthemas „Lebensführung“ drei Beiträge, die zentrale „Übergänge“ in den Blick nehmen. Olena Nitefor macht uns mit ihrem Lernansatz vertraut, Anatomie in Bewegung zu denken. Dazu hat sie über die Jahre eine Idee entwickelt und in ihren Seminaren praktisch erfahrbar gemacht, mithilfe der gedachten Konstellation eines „inneren Zylinders“ zwischen erstem Rippenring und dem Beckeneingangsring skelettale und muskuläre Beziehungen in einem sich bewegenden Menschen klarer und deutlicher erlebbar zu machen – sowohl für die Schüler*innen als auch für die Practitioner. Wir freuen uns, ihr Modell vorstellen zu dürfen! Kate Sagovsky und Tobias Link wollen als Mitglieder der neu gegründeten IFF Young Practitioners Group unser Interesse für einen weltweit erleichterten Zugang zur Feldenkrais-Methode wecken. Wir finden ihren Ansatz vielversprechend! Diverse Übergänge finden sich in den ersten beiden Lebensjahren eines Kleinkinds: Maria Oelmann hat Chava Shelhavs Buch „Child' Space“ mit großem Gewinn gelesen und lädt uns in ihrer Rezension ein, Chavas Entdeckungen, Einordnungen und Vorschläge für die eigene Feldenkrais-Praxis zu nutzen. In weiteren Beiträgen präsentiert die Fachgruppe Psychologie sich und ihre Arbeit, werden das „Komplexe Regionale Schmerzsyndrom“ zum einen und zum anderen ein „Vagus-Training“ in ihrer Bedeutung für uns Feldenkrais-Lehrende vorgestellt, wird das Weiterlernen nach dem Ende einer Ausbildung facettenreich thematisiert und nicht zuletzt begeistert auf die Neuauflage von Anke Recktenwalds Buch „Besser reiten mit Feldenkrais“ hingewiesen.

Viel Freude bei der Lektüre des reichhaltigen Hefts, das direkt beim Verband oder auch im Zeitschriftenhandel zu beziehen ist! (CBe)

Spenden für Flüchtende - Initiative FELDENKRAIS am 29.04.2022

C) pixabay_donate-g271ca0fbb_1920

Anlässlich der aktuellen Situation in der Ukraine möchten auch FELDENKRAIS Lehrer*innen einen kleinen Beitrag leisten und so stellen sie Freitag den 29.04.2022 unter das Motto: FELDENKRAIS® für Flüchtende

FELDENKRAIS® Lehrer*innen schließen sich regional zusammen und bieten allen interessierten Menschen an, einen ganzen Tag lang gegen eine freiwillige Spende an Feldenkrais-Angeboten teilzunehmen. Die gesammelten Spenden werden dann an eine von ihnen ausgewählte Hilfsorganisation weitergeleitet.

Bezüglich der Angebote wenden Sie sich hierzu bitte an Ihre*n FELDENKRAIS-Lehrer*in bzw. informieren Sie sich in der regionalen Presse.

FVD FELDENKRAIS Kongress vom 16. bis 19. Juni 2022 in München - abgesagt

C) IFF_Foto:Robert Golden

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder,
liebe Feldenkrais-Freudinnen und -Freunde,

schweren Herzens haben wir mit unserem Sonder-Newsletter letzte Woche bereits über die leider notwendige Absage des Kongresses informiert.
Wir planen, in den kommenden Monaten möglichst viele Kongressbeiträge anzubieten, sei es digital und ggf. live, um Feldenkrais weiter hinaus in die Gesellschaft zu tragen. Die Gespräche mit den Referent*innen werden sukzessive aufgenommen.
Allen angemeldeten Kolleg*innen erstatten wir selbstverständlich die bereits gezahlten Kongresskosten.
Rückfragen können an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gestellt werden.

Euer Vorstand FVD