Aktuelles

Neuigkeiten aus der Welt des Feldenkrais

Feldenkrais-News

Aktuelle Infos für unsere Mitglieder und Interessierte

FVD drängt auf Berücksichtigung der FELDENKRAIS® Lehrer*innen bei den Beratungen zu Lockerungen der die Berufsfreiheit einschränkenden Maßnahmen

open-letter-1566551_1280

Mit einem offenen Brief an die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsident*innen der Länder drängt der FVD auf eine Berücksichtigung der FELDENKRAIS® Lehrer*innen bei den Beratungen zu Lockerungen der die Berufsfreiheit einschränkenden Maßnahmen:

 

Sehr geehrte Bundeskanzlerin,
sehr geehrte Ministerpräsident*innen,

als Vertreter des FVD Feldenkrais Verbandes Deutschland e.V. mit über 1700 Mitgliedern in Deutschland wenden wir uns an Sie. Der FVD ist ein politisch unabhängiger Verband, der sich für die Interessen seiner Mitglieder in berufspolitischer und gesellschaftlicher Hinsicht einsetzt.

FELDENKRAIS® ist eine somatische Lernmethode, die als Gruppenangebot wie auch in Einzelarbeit vermittelt wird. Diese Methode ist nach dem Begründer Moshé Feldenkrais benannt und basiert auf der Idee, ein Lernumfeld mit der Hilfe von Bewegungslektionen zu gestalten. Ziel ist dabei die Entwicklung von mehr Bewusstheit für den eigenen Körper und darüber eine Verbesserung von Bewegungsabläufen bis hin zu Hilfe bei Beschwerden des Bewegungsapparates, sowie die Weiterentwicklung der Persönlichkeit und damit die Ausweitung von Resilienz. Besonders in unsicheren Zeiten wie diesen können wir mit Hilfe der Feldenkrais-Methode vielen Menschen eine Unterstützung im Umgang mit Unsicherheit, (Existenz-)Angst und Hilflosigkeit anbieten. Wir vermitteln durch unsere Arbeit, wie der eigene Körper stabilisierend erlebt werden kann und gleichzeitig flexibel, um sich neuen Situationen anpassen zu können. 

Weiterlesen

Feldenkraisforum Ausgabe 109

Cover der Ausgabe 108 des Feldekraisforums

Feldenkraisforum Ausgabe 109: Kraft, Feinheit und Widerstandsfähigkeit

Es geht weiter mit der Erkundung somatischer Erfahrungen. Bettina Häberlin und Christof Ganss umkreisen mit spielerischer Freude die Frage, wie sich Akrobatik im vertrauensvollen Miteinander von Koordination und Kondition mit dem aufmerksamen Feldenkrais-Wahrnehmen kombinieren lässt. Claus-Jürgen Kocka verabschiedet sich als Redakteur in einem ausführlichen Gespräch zum somatischen Leben und Lernen mit Prof. Dr. med. Helmut Milz. Anlass war dessen Buch „Der eigen-sinnige Mensch. Körper, Leib & Seele im Wandel“. Milz sagt, über „gesundheitsfördernde Interessen hinaus sind für mich Neugier, Bewegungsfreude, spielerische Erforschung und Bereitschaft zur Überraschung wichtige Elemente meiner Erkundung der Somatics-Methoden“, und erzählt in der Folge von inspirierenden Begegnungen in der Weiterentwicklung seines Ansatzes. Und der Feldenkrais-Trainerin Sabina Graf-Pointner geht es im spannenden zweiten Teil ihrer Serie „Stärke gewinnen“ um die wesentlichen Kriterien eines organischen Lernprozesses und deren Beziehung zu den sogenannten Resilienzfaktoren. Joachim Foss´ Gedanken zur Vorstandsarbeit in Corona-Zeiten beschließen das Heft. Lesen Sie bitte mehr im Feldenkraisforum-Editorial...

Information für FELDENKRAIS® Lehrer*innen und Klient*innen bei Ausfall von Kursen

Der Vorstand des FVD Feldenkrais-Verbandes Deutschland e.V. empfiehlt seinen Mitgliedern bis auf Weiteres:

Die Absage von FELDENKRAIS® Kursen, Seminaren und Einzelstunden ist geboten, da das Robert-Koch-Institut die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland als hoch einschätzt. Aktuelle Tipps und weitere Informationen für FELDENKRAIS® Lehrer*innen sind auf der internen Webseite nachzulesen.

Als Teil dieser Gesellschaft tragen wir eine soziale Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen und denjenigen, die besonders durch den Virus gefährdet sind. Deshalb sehen wir es als wichtig an, dass eine schnelle Verbreitung des Virus und eine Überlastung unseres Gesundheitssystems verhindert werden.

Die Gesundheit von Euch und Euren Klienten sollte jetzt an erster Stelle stehen.


Weiterlesen

FELDENKRAIS KONGRESS 19.-22.03.2020 und FVD Mitgliederversammlung ABGESAGT

Auf Grund der Entwicklung um den Covid 19 wurde der Kongress in München sowie die FVD Mitgliederversammlung abgesagt.

Wir taten dies schweren Herzens nach intensiven Gesprächen und Überlegungen, während derer wir zu der Einschätzung gekommen sind, dass verantwortliches Handeln in dieser Frage weit über den individuellen Entscheidungsrahmen einer/s jeder/n Einzelnen hinaus geht. Die meisten Teilnehmenden haben durch ihre Arbeit mit z.T. älteren und geschwächten Klient*innen als Multiplikator*innen eine besondere Verantwortung nicht nur sich selbst gegenüber. Gleichzeitig wird auch für Deutschland eine sich zuspitzende problematische Versorgung im Gesundheitsbereich prognostiziert, die uns als Veranstalter zu besonders verantwortlichem Handeln auffordert.

Der Schritt fiel uns nicht leicht, angesichts einer fast zwei Jahre andauernden Vorbereitungszeit und der Menge an Herzblut und Engagement, die bisher in die Vorbereitung eingeflossen sind. Wir können uns vorstellen, dass auch Sie diese neue Sachlage enttäuscht und traurig macht, weil sie statt der freudigen Erwartung auf Tage der Inspiration, des Austausches und der Begegnung erstmal Leere entstehen lässt. Sie könnent sich sicher vorstellen, dass es uns ganz genau so geht.

Bitte bleiben Sie uns gewogen - auch im Hinblick auf einen späteren Ausweichtermin für den Kongress.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Foss
1.Vorsitzender

Ein erfülltes Leben im Spiegel der Zeit – eigene Potenziale besser ausschöpfen

Sabina Graf-Pointner
Immer mehr Menschen stellen sich eine zentrale Frage: Um was geht es in meinem Leben? Die Antwort darauf fällt vielen schwer, weil ihnen der passende Zugang zu den eigenen unbewussten Sehnsüchten fehlt. Ist das ein neues Phänomen in Zeiten von Informationsüberfluss, politischem Wandel und ständigem Zeitmangel? „Nein! Diese Fragen stellten sich viele Menschen auch schon vor 120 Jahren, als die Herausforderungen noch ganz andere waren“, sagt Feldenkrais-Lehrerin Sabina Graf-Pointner (Foto). Sie beschäftigt sich seit drei Jahrzehnten damit, welche Fragen und Wege für die persönliche und professionelle Entwicklung notwendig sind – und wie sich diese seit Ende des 19. Jahrhunderts im gesellschaftlichen Kontext gewandelt haben. Ihre wesentlichen Erkenntnisse darüber präsentiert sie nun in ihrem Eröffnungsvortrag „Zeitlose Fragen in einem zeitlichen Kontext“ beim Jahreskongress des Feldenkrais Verbandes Deutschland (FVD), der vom 19. bis 22. März im Tagungszentrum im Kolpinghaus München stattfinden wird.

Weiterlesen