Aktuelles

Neuigkeiten aus der Welt des Feldenkrais

Feldenkrais-News

Aktuelle Infos für unsere Mitglieder und Interessierte

Feldenkraisforum Ausgabe 115 - Beziehungen

In der Feldenkrais-Arbeit interessieren wir uns für das Echo einer Bewegung in anderen Körperregionen. Im Feldenkraisforum 115 ist das Echo der Vergangenheit unser Schwerpunkt-Thema. Welche Mittel stellt uns die Methode bereit und wie wenden wir diese fachgerecht an, um auch mit Menschen, deren Vertrauen in andere schwer beschädigt oder gar zerstört wurde, arbeiten zu können? Nele Fee Jaschke schreibt dazu: „In einer Feldenkrais-Stunde haben wir die Möglichkeit, auf eine nonverbale Art und Weise mit Trauma zu arbeiten, die fernab von Bildung, Sprache und Kultur universell zugänglich ist, ohne in die persönlichen Geschichten der Personen involviert zu werden.“ Wir stellen ihren Ansatz und weitere Beiträge rund um den Schwerpunkt von Leonhard Thomas, Nadja Zöch-Schüpbach und Anne Barthelmeß zur Diskussion und freuen uns auf Reaktionen – vielleicht in unserer einstündigen Online-Konferenz circa 14 Tage nach dem jeweiligen Erscheinen eines Hefts, diesmal am Montag, den 15.11.2021 um 19:30 Uhr (siehe Anmeldelink zu "Das Feldenkraisforum summt und brummt" nach dem Login unter: Aktuelles)...

Weitere Themen: Als Aufmacher haben wir einen „Feldenkraisforum-intern“-Beitrag platziert. Maria Oelmann parallelisiert ihre Laufenlerngeschichte als Redakteurin und Feldenkrais-Kollegin mit dem Entwicklungsprozess des Feldenkraisforums – zum einen über die Jahre seit der Gründung 1984, zum anderen als aktuelle Produktionsgeschichte eines einzelnen Hefts. Sie zeigt, wie viele „Beziehungen“ immer wieder eingegangen werden, um aus der und für die Feldenkrais-Welt berichten zu können! Sabine Kieserling lässt uns schließlich Anteil daran nehmen, wie sie den Herausforderungen des Feldenkrais-Unterrichtens visuell-didaktisch begegnet. Wir beschließen das Heft mit den Vorstandsnachrichten, u. a. einer mundwässernden Vorschau zum Kongress im Juni 2022, und einem Hinweis auf Cliff Smyth´ amerikanische Feldenkrais-Dissertation in „Mind-Body-Medicine“, die die Fortsetzung unserer Praxis ins Leben aufs Schönste belegt.
Die Redaktion wünscht viel Freude bei der Lektüre! (CBe)

Lesen Sie bitte mehr im Feldenkraisforum Editorial

Das reichhaltige Heft 115 (Nov. 2021) kann natürlich direkt beim Verband, aber auch in jeder Buchhandlung unter Angabe der ISSN 1613-608X bestellt werden!