Skip to main content

Feldenkrais4Life: Große Internationale Umfrage - Neuer Stichtag für die internationale Umfrage: 10.07.2024

28. Juni 2024
28. Juni 2024

Neuer Stichtag für die internationale Umfrage: 10.07.2024
Transformative Pionierarbeit: Beteilige dich jetzt am Feldenkrais4Life-Projekt!
Ich schreibe heute im Namen des Feldenkrais4Life-Teams, weil wir vor einer Herausforderung stehen: Wir müssen das im bewilligten Projekt-Antrag gesetzte Ziel von 700 ausgefüllten Fragebögen in ganz Europa erreichen! Bislang haben wir zwei Drittel davon überschritten. Wenn Du den Fragebogen noch nicht ausgefüllt hast, mach dies bitte! Wenn Du ausgebildete Feldenkrais-Lehrende außerhalb des FVD e.V. kennst, informiere sie bitte!

Vielen Dank an alle, die den Fragebogen bereits ausgefüllt, oder Feedback sowie Hilfe angeboten haben!

Worum geht es dabei?
Zum ersten Mal haben wir die Möglichkeit, gemeinsam als Feldenkrais-Gemeinschaft auf europäischer Ebene (auch in Nicht-EU-Ländern) zu agieren. Die Finanzierung durch die EU im Rahmen des ERASMUS+ Programms bietet uns eine erste institutionelle und finanzielle Unterstützung, aber natürlich wird es nur durch die Zusammenarbeit von uns allen möglich sein, das Potential des Projekts zu voll auszuschöpfen.
Fülle also bitte den Fragebogen aus und ermutige andere Kollegen, dies ebenfalls bis zum 10. Juli zu machen! Klicke hier: https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/F4LIFESurvey2024

Was sind die Stärken des Projekts und welche Vorteile ergeben sich für uns alle?
Erstens: Eine kollektive Bemühung für das Gemeinwohl. Das Projekt zielt darauf ab, die Grenzen der isolierten, nischenartigen, fast unsichtbaren und unzureichend anerkannten Arbeit zu überwinden, über die so viele von uns klagen.

Zweitens: Erfahrene Lehrer*innen, Assistent*innen sowie Trainer*innen werden die Möglichkeit haben, ihre Projekte beispielhaft als „best practices", vorzustellen. Sobald der Fragebogen ausgefüllt ist, werden diese auf einer in Vorbereitung befindlichen Website vorgestellt. Sie werden nicht nur für ein Publikum außerhalb unserer Feldenkrais-Gemeinschaft sichtbar werden, sondern auch dazu dienen, weniger erfahrene Lehrende zu inspirieren, die dann in der Lage sein werden, auf den Schultern der Großen zu stehen. Und alle zusammen werden wir weiter in die Zukunft blicken.

Drittens: Während der gesamten Laufzeit des Projekts (bis Januar 2026) wird es Veranstaltungen und Fortbildungsaktivitäten geben, die für jeden von uns kostenlos online zugänglich sind. Dies wird die Projektaktivität sein, für die unser Verband selbst verantwortlich ist, wie es im Projekt-Antrag heißt. Ich werde auch hier um Eure aktive Beteiligung an der Planung und Umsetzung des Bildungsangebots werben. Bis dahin sind es aber noch ein paar Wochen. Denn jetzt müssen wir zunächst das Ziel von 700 Fragebögen erreichen.

Viertens: Dank der Fragen, die er stellt, bietet der Fragebogen eine einmalige Gelegenheit – die einer Selbsteinschätzung. Dies ist ein Weg, der sich aus dem IFF Kompetenz Profil ergibt: Über verschiedene Aspekte der eigenen Arbeit vor, während und nach der Arbeit mit Kunden nachzudenken. Der Fragebogen ist daher breit und tief angelegt (und nicht speziell für Deutschland formuliert, wie einige bemerkt haben, weil er einen europäischen Geltungsbereich hat und die Ergebnisse vergleichbar sein müssen). Er ist auf der Plattform EU-Survey in vier verschiedenen Sprachen verfügbar (was leider dazu führte, dass einige Passagen in allen vier Versionen nicht ganz flüssig zu lesen waren, wie andere bemängelt haben). Die internationale Umfrage ist das Ergebnis einer immensen Anstrengung eines internationalen Teams, das vor kurzem gebildet wurde und größtenteils auf freiwilliger Basis arbeitet.

Mache jetzt mit! Verbreite die Nachricht an Kollegen und Kolleginnen, die in Deutschland arbeiten (innerhalb und außerhalb des FVD e.V.)! https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/F4LIFESurvey2024

Herzlichen Dank!
Elisabetta Abate für das Feldenkrais4Life-Team
bettiabate@gmail.com