In der Hufelandgesellschaft haben sich Ärztegesellschaften mit dem Ziel zusammengeschlossen, die Interessen der Naturheilkunde und der Komplementärmedizin in Gesellschaft und Politik zu vertreten.

Logo_Hufeland_auf70verkleinert

Der FVD Feldenkrais-Verband Deutschland e.V. ist seit 2008 Fördermitglied des in Berlin ansässigen Dachverbandes. Die Feldenkrais-Methode ist im Herbst 2009 in das »Hufeland-Leistungsverzeichnis der Besonderen Therapierichtungen« aufgenommen worden und bekam damit als Lernmethode im komplementär-medizinischen Kontext einen erweiterten Stellenwert.

Das Hufeland-Verzeichnis enthält zu jedem Verfahren neben einer Methodenbeschreibung die jeweils gebräuchlichsten Leistungen mit Abrechnungsziffern. Im Fall der Feldenkrais-Methode sind dies die beiden Anwendungsmöglichkeiten »Funktionale Integration« (FI), eine über die Hände geführte Form der taktilen kinästhetischen Kommunikation sowie »Bewusstheit durch Bewegung« (ATM), eine in der Gruppe verbal angeleitete Bewegungslektion.

Demoskopische Erhebungen zeigen, dass 60 bis 80 Prozent der Deutschen Verfahren der Komplementärheilkunde bevorzugen, 60 Prozent der deutschen Hausärzte empfehlen solche Verfahren oder wenden sie bereits selbst an. Für die fast 2000 Mitglieder des FVD Feldenkrais-Verbandes Deutschland eröffnen sich Perspektiven in der Zusammenarbeit mit Ärzten und privaten Krankenversicherungen, die auf der Suche nach wirkungsvollen, sanften und nebenwirkungsfreien Alternativen zur Schulmedizin sind.