pdf button PDF-Download Veröffentlichung der "Dresdner Neuste Nachrichten" - Jahrestagung 2008 von Gabriele Gorgas

 

Radio-Feature des WDR am 22. Mai 2010
"Mr. Hokuspokus"
Das abenteuerliche Leben des Moshe Feldenkrais
Von Christian Buckard

Im Straßenkampf im Palästina der 20er Jahre entwickelte der junge Bauarbeiter Moshe Feldenkrais seine eigene Art des Jiu-Jitsu. Zwanzig Jahre später erfand der Physiker und Kampfkünstler eine Methode, wie man durch bewusste und ungewohnte Körperbewegungen das Gehirn in Bewegung bringen, sich selbst „verjüngen“ kann.

"Bewusstheit durch Bewegung"
Nach der Feldenkrais-Methode, die die Wissenschaft immer noch vor Rätsel stellt, lernen heute weltweit Menschen sich achtsam zu bewegen. Doch über Feldenkrais selbst, der dem 70jährigen David Ben Gurion den Kopfstand beibrachte und deswegen als „Mr. Hokuspokus“ tituliert wurde, ist bis heute kaum etwas bekannt. 1984 starb er in Tel Aviv an einem Schlaganfall.
Produktion: WDR/SWR 2010
Redaktion: Gisela Corves
Dieses Kulturfeature ist leider nicht mehr als Download auf der Homepage des SWR abrufbar, aber eine Suche auf Youtube mit "Mr. Hokuspokus" könnte erfolgreich sein.