"Die Entdeckung des Selbstverständlichen" ...

Vom 14.-17. Februar 2013 fand unsere Jahrestagung in Aschaffenburg statt, wieder – wie seit einigen Jahren – mit dem vorgelagerten Symposium des Fördervereins.

Dass es eine rundherum gelungene Veranstaltung war, zeigten uns die vielen positiven Rückmeldungen aus dem Teilnehmerkreis und die gute Stimmung, die uns Vorstände durch die Tagung begleitete.

Artikel im Main EchoHighlights der Tagung waren sicherlich der Eröffnungsvortrag von Reinhard Kahl mit dem Thema "Das Lerngenie der Kinder – die Entdeckung des Selbstverständlichen" und die Performance von Heike Schmidt und Franz Bauer aus Berlin, sowie der "Erste Aschaffenburger Feldenkrais- Flashmob" im Aschaffenburger Hauptbahnhof.

Die Idee zu dieser Aktion, die sich als sehr medienwirksam erwies, wurde beim Regionalvertreter-Treffen im Mai letzten Jahres geboren, am ersten Vormittag in einem Workshop vorbereitet und bereits am Nachmittag in Szene gesetzt.

Auch das sonstige Programm war eine gelungene Mischung aus Workshops und Vorträgen. Hier seien besonders erwähnt Eli Wadler, der extra aus Israel anreiste, und Amos Hetz, der mit seiner inspirierenden Arbeit seit vielen Jahren zur Bereicherung der Programme beiträgt, sowie eine Reihe weiterer externer ReferentInnen, die uns einen "Blick über den Tellerrand" ermöglicht haben.

Bedanken möchten wir uns aber auch sehr herzlich bei allen Anderen, die mit Workshops oder Vorträgen zum Gelingen dieser Tagung beigetragen haben! Und ein ebenso großes Dankeschön gilt dem Programmbeirat, der das Programm so umsichtig zusammengestellt hat!

Außerdem geht ein spezieller Dank noch einmal an die Regionalgruppe Aschaffenburg, die diese wundervoll Tagung ein ganzes Jahr lang in vielen Treffen unermüdlich vorbereitet hat, an die Geschäftsstelle – und hier besonders an Karin Miller, bei der stets alle Fäden zusammenliefen – und an die Kongressorganisation Kerstin Jochem, die dieses Jahr bereits zum fünften Mal die Tagung organisiert hat!

Wir dürfen gespannt sein, wo, wie und wann bei der nächsten Jahrestagung in Hamburg (13.-16. März 2014) die orangenen Flashmob-Schirme wieder auftauchen werden – O-Ton einer der OrganisatorInnen: "Das machen wir doch nächstes Jahr gleich noch mal!"